DIE FÄHRTENHUNDE-PRÜFUNG
(kurz: FH)



Wie bereits in den Erläuterungen der Vielseitigkeitsprüfung (kurz VPG) erwähnt, ist bei der VPG-Ausbildung die Fährte ein Teil der Prüfung. Die Fährte wird von Prüfungsstufe zur Prüfungsstufe (Prüfungen VPG 1, VPG 2 und VPG 3) schwieriger und anspruchsvoller.

Die Fährtenhunde-Prüfung (FH) soll die Krönung in diesem Bereich sein. Es gibt zwei Stufen in dieser Disziplin: Die FH 1 und die FH 2.
Beide Fährten sind Fremdfährten, d.h. die Fährten wurden nicht vom Hundeführer selbst ge-treten. Die Länge der Prüfung beträgt bei der FH 1 ein Kilometer und bei der FH 2 zwei Kilometer. Auf dieser 3 Stunden alten Fährte muss der Hund bei der FH 1 vier Gegenstände und bei der FH 2 sieben Gegenstände suchen. Schwierigkeiten, wie z.B. Geländewechsel, Winkel, Halbkreise und das Überkreuzen eines Weges machen diese Prüfung zu einer Herausforderung für Hund und Hundeführer.

Schreiben Sie uns.


Hundesportverein:
VdH Oggersheim 1920 e.V.
In den Neugärten 31 (Nähe Ponyhof Rittersbacher)
67071 Ludwigshafen/Rhein-Oggersheim vdh-oggersheim@web.de