TURNIERHUNDESPORT - EIN TEAM-SPORT! Sie haben Spass an Bewegung und gemeinsamer
Beschäftigung mit Ihrem Hund oder möchten etwas
für die gemeinsame Gesundheit tun?
Vielleicht reizt sie auch der "Wettkampf" gegen die
Stoppuhr? Dann schnuppern sie doch einmal in den
Turnierhundesport (kurz: THS).
Überzeugen Sie sich an Hand der Bildergalerie daß jeder mitmachen kann. Ein echter Breitensport!
Dem Bewegungsdrang für Mensch und Hund sind
nur gesundheitliche Grenzen gesetzt.
Der Turnierhundesport (kurz: THS) umfasst unter anderem:
---- Geländelauf über 2000 und 5000m
---- Hindernislauf
---- CSC
---- Vierkampf Beim Geländelauf joggen sie mit ihrem angeleinten Hund über eine Strecke von 2000m
oder 5000m. Dies ist für beide ein ausgezeichnetes und empfehlenswertes Ausdauer-
training! Beim Hindernislauf gibt es eine 75 m lange Bahn mit 8 verschiedenen Hindernissen.
Der Mensch läuft neben seinem Hund her, während dieser die Hindernisse meistert.
Die Hindernisse sind 2 Hürden, eine Schrägwand, ein Tunnel, ein Laufsteg, eine Tonne,
ein Reifen, ein Hoch / Weit-Sprung. Das Training wird auf das Alter des Hundes entsprechend abgestimmt. Der CSC (Combination-Speed-Cup) kann als Einzel- oder Mannschaftswettkampf
(für drei Mensch-Hund-Teams) gestartet werden.
Hier gibt es drei verschiedene Hindernisbahnen: Sektion 1-3 mit den Hindernissen aus
dem Hindernislauf, einigen Slalom-Toren, ein paar Hürden, einer Treppe, einem Ochser
und der "Mühlacker Harfe", einer Hürde ähnlich einer Harfe, benannt nach dem Verein
der diese Hürde erfand. Beim Einzelstart durchläuft ein Team nacheinander alle drei
Sektionen. Beim Mannschaftsstart meistert das 1. Team die erste Sektion, das 2. die
nächste und das 3. die letzte Bahn wie bei einem Staffellauf.
Je nach Können von Mensch und Hund wählen die Mannschaftsmitgliedern die für sie
am besten entsprechende Bahn aus. Beim Vierkampf meistert das Mensch-Hund-Team vier verschiedene Disziplinen:
Im Gehorsam wird, angelehnt an die Begleithundeprüfung, die Führigkeit
und der Gehorsam des Hundes mit und ohne Leine bewertet. Beim Hürdenlauf, auch Drei-Sprung
genannt, stehen auf einer Strecke
von 45m drei 40cm hohe Hürden. Beim Slalomlauf sprintet das Team über eine Laufstrecke von ca. 75 m durch sieben
Tore, ähnlich dem Skislalom. Kann der Hund im Hürden- und / oder Slalomlauf ohne
Leine geführt werden, gibt dies Zusatzpunkte! Der Hindernislauf ist der gleiche, wie bereits oben beschrieben.
Der Hund soll die Hürden überspringen bzw. die Slalomstangen passieren, während sein Mensch auf gleicher Höhe nebenherläuft. Hundesportverein:
VdH Oggersheim 1920 e.V.
In den Neugärten 31 (Nähe Ponyhof Rittersbacher)
67071 Ludwigshafen/Rhein-Oggersheim